single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts
Raclette

mag-1024-x-361_0001_-10030307-mood

Tipps und Tricks für einen geselligen Racletteabend

Im Laufe der Jahre hat sich das Raclette zum herzhaften Winter-Klassiker entwickelt. Beim klassischen Raclette spielen Käse und Kartoffeln die Hauptrolle, allerdings lässt sich Raclette wunderbar variieren. Und da sich alles um den heißen Raclette-Ofen zentriert, eignet es sich perfekt für ein besonders gemütliches Miteinander, bei dem wirklich jeder geschmacklich auf seine Kosten kommt.

Abwaschen leicht gemacht!

Natürlich will man einen geselligen Racletteabend nicht sprengen, indem man sofort nach dem Essen aufspringt, um die Pfännchen abzuwaschen. Doch später lassen sich die angetrockneten Essensreste trotz Antihaftbeschichtung nur schlecht entfernen. Allerdings könnt ihr den Abwasch vorbereiten – noch während ihr gemütlich am Tisch sitzt. Wenn die Pfännchen noch warm sind, entfernt ihr Essensreste einfach mit einem Holzschaber und einer Serviette. Dadurch wird der Abwasch per Hand kinderleicht. Wenn die Pfännchen für die Spülmaschine geeignet sind, könnt ihr die Pfännchen in kaltem Wasser einweichen und anschließend im Geschirrspüler reinigen.

Käseduft, nein danke!

Wusstet ihr schon, dass Kaffee nach dem Essen nicht nur perfekt ist, um dem Stoffwechsel einzuheizen, sondern auch, um Gerüche zu entfernen? Wenn ihr nach dem Essen den eher unangenehmen Geruch nach Raclette-Käse aus der Wohnung zu bekommen wollt, könnt ihr euren Gästen also einfach eine Tasse Kaffee oder einen Espresso anbieten. Der angenehme Duft des frisch aufgebrühten Kaffees lässt den typischen Raclette-Geruch schnell verschwinden.

Käseduft nach einen Raclettabend kann ziemlich stören, darum gibt es von uns diesen Tipp: Nehmt eine Zitrone oder eine Orange und spickt diese mit Nelken. Diese stellt Ihr dann einfach auf einen Teller ins Esszimmer und lasst eure Kreation über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen wird euch ein frischer Nelkenduft im Raum erwarten.

0 Kommentare

  1. Pingback: Festlich gemütlich: Raclette als Feiertagsmenü - Klarstein Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.