single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts

Rezepte

Süßes Osterbrot


Rezept drucken
 Druckansicht

Osterbrot ist ein Klassiker beim Osterbrunch! Nicht nur bei uns, auch in vielen anderen Kulturen wird das Ende der Fastenzeit gerne mit Osterbrot gefeiert. Frisch gebacken, verströmt das traditionelle Gebäck einen herrlichen Duft. Der luftig-leichte Hefezopf schmeckt angenehm süß. Mit Butter oder Marmelade bestrichen schmeckt das aromatische Gebäck besonders lecker.

Details


Zutaten


Anleitung


  1. Gebt alle Zutaten für den Teig in den Brotbackautomaten und wählt das Teigprogramm. Lasst den Teig anschließend für etwa eine Stunde im warmen Backgerät ruhen. Ein Brotbackautomat ist ein tolles Helferlein bei der Teigzubereitung. Selbstverständlich könnt ihr den Teig auch auf dem klassischen Weg mit eurer Küchenmaschine zubereiten und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Ich nutze ihn gerne zur Teigvorbereitung und backe das Osterbrot im Backofen, damit ich ihm die dekorative Form geben kann.
  2. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, nehmt ihr ihn aus dem Automaten. Knetet den Hefeteig noch einmal gut durch und formt ihn danach zu einer großen Kugel. Lasst die Teigkugel mit einem Küchentuch abgedeckt auf einer gebutterten Arbeitsfläche für nochmals 10 Minuten ruhen.
  3. Schneidet ein Stückchen des Teiges ab und legt es zur Seite – ihr braucht es später zum Dekorieren. Den restlichen Teig formet ihr wieder zu einem glatten Ball und legt ihn in eine runde, leicht gefettete Backform, ihr könnt zum Beispiel eine Springform nutzen. Der Teig sollte in etwa die Hälfte der Form füllen. Drückt ihn in der Form flach.
  4. Teilt nun das kleine Teigstück in zwei Hälften und rollt sie zu langen dünnen Strängen aus. Drückt die Enden der beiden Stränge jeweils zusammen und dreht den Teig zu einer Kordel. Bestreicht die Teigoberfläche in der Backform mit Eiweiß und legt die Kordel darauf. Drückt sie leicht fest und verbindet ihre Enden. Umwickelt die Form nun mit Klarsichtfolie und lasst den Teig für zwei bis drei Stunden gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Denkt daran euren Backofen kurz vorm Ende der Ruhzeit auf 175 Grad Celsius vorzuheizen.
  5. Vermischt ein Eigelb mit Milch und bestreicht damit die Oberfläche des Osterbrots. Nun könnt ihr es auf der zweiten Schiene von unten für 30 bis 45 Minuten backen lassen. Das Brot geht während des Backens im Ofen nochmals auf. Nehmt das Brot aus der Form und lasst es auf einem Rost abkühlen. Tipp: Wenn ihr das geflochtene Osterbrot nach dem Backen mit gefärbten oder angemalten Eiern schmückt, habt ihr gleichzeitig eine schöne Osterdekoration.

17. Februar 2016
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.