Spritziger Petersiliensaft
Mit Petersilie bringt ihr Aroma in euren Saft und tut gleichzeitig eurem Körper etwas Gutes. Das im Petersilienkraut enthaltene Kalium fördert zum Beispiel die Entschlackung und hilft, Giftstoffe zu entsorgen. Da roher Petersiliensaft sehr intensiv schmeckt, vermische ich ihn immer mit milderem Obst oder Gemüse.
Portionen
1Glas
Portionen
1Glas
Zutaten
Anleitungen
  1. Wascht die Möhren und den Apfel gut ab und schneidet die Rohkost in grobe Stücke, damit sie gut in euren Entsafter passen. Gebt nun die Petersilie sowie die Obst- und Gemüsestücke nach und nach in den Entsafter. Wenn die Rohkost entsaftet ist, könnt ihr den Saft nach Belieben mit Agavendicksaft süßen. Wenn ihr es prickelnd mögt, könnt ihr dem Saft mit einem Schuss Zitrone einen spritzigen Kick verleihen. Zitronenscheiben eignen sich auch wunderbar als Dekoration!