single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Schoko-Gewürzkuchen


Rezept drucken
 Druckansicht

Hmmm, wenn ich nur an Gewürzkuchen denke, tanzen die herrlich weihnachtlichen Aromen auf meiner Zunge. Ich habe das Rezept aus meiner Kindheit mit einer natursüßen Mischung aus Agavensaft und Ahornsirup ausprobiert. Die intensiven Aromen harmonieren wunderbar mit den winterlichen Gewürzen! So spare ich Kalorien, aber nicht am Geschmack. Denn die natürliche Süße ist viel intensiver, als die künstlich hergestellte und kann viel sparsamer eingesetzt werden. Perfekt 🙂

Details



Vorbereitung
25 Minuten
Zubereitung
1,5-2 Stunden
Wartezeit
4 Stunden

Zutaten


Anleitung


  1. Gebt zunächst das Mehl zusammen mit Kakao, Anis, Zimt, Nelken, Kardamom, Pfeffer und Salz in eure Küchenmaschine und lasst alles gut vermischen. Fügt nun Milch, Agavendicksaft und Rübensirup zu der würzigen Mehlmischung und lasst alles für ein paar Minuten von eurer Maschine zu einem schön glatten Teig verrühren. Jetzt muss der Teig für die nächsten vier Stunden abgedeckt ruhen.
  2. Nach der Ruhezeit kleidet ihr eure kastenförmige Backform mit Backpapier aus und heizt euren Ofen auf 120 Grad Umluft vor. Verrührt in der Zwischenzeit das Eigelb mit Rum und Natron und hebt die Mischung unter den Teig. Verteilt den Teig nun in der Backform und deckt sie anschließend mit Alufolie ab.
  3. Nun wird der Kuchen für etwa 30 Minuten im Ofen gebacken. Nach der halben Stunde entfernt ihr die Folie und lasst den Kuchen nochmals eine bis anderthalb Stunden fertig backen. Testet am besten Zwischendurch mit der Stäbchenprobe. Der fertige Kuchen ist innen noch leicht feucht, wenn er fertig ist.

17. November 2015
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.