single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts

Rezepte

Salzersatz aus Staudensellerie


Rezept drucken
 Druckansicht

Super-Food Sellerie – die langen, schlanken Selleriestangen sind nicht nur roh eine wertvolle Nährstoffbombe. Getrocknet und pulverisiert, ist das grüne Gemüse ein feines Gewürz und eine wunderbare Alternative, den Salzkonsum bewusst zu reduzieren. Selleriesalz schmeckt außerdem nicht ganz so intensiv wie Salz und ist daher ideal, wenn ihr den Geschmack eures Essens nicht überdecken, sondern ergänzen und unterstreichen wollt. Besonders lecker schmeckt das würzige Salz zu Gemüse oder Tomaten.

Details


Portion
Vorbereitung
10 Minuten
Wartezeit
10 Stunden

Zutaten


Anleitung


  1. Für Selleriesalz eignet sich Staudensellerie mit viel Grün besonders gut. Zunächst müsst ihr das Gemüse gut waschen und anschließend gut abtrocknen. Danach schneidet ihr die einzelnen Selleriestangen in kleine Stücke und verteilt sie auf den Ebenen eures Dörrautomaten. Dort muss der Sellerie bei circa 42 Grad langsam für etwa 10 Stunden gedörrt werden.

    Wenn der Sellerie fertig getrocknet ist, gebt ihr das Dörrgemüse in den Mixer und verarbeitet es zu feinem Pulver. Schon ist der schmackhafte Salzersatz fertig.

21. September 2015
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

1 Kommentare

  1. Erika Kaufmann

    Habe leider die Rezepte von Ernie erst heute entdeckt. Vor allem die Verwendung von Quiona hat mich begeistert, werde die Rezepte, auch das Rezept für Selleriesalz schnellstmöglich ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.