single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts

Rezepte

Pizza-Teig aus dem Brotbackautomaten


Rezept drucken
 Druckansicht

Richtig leckerer Pizzateig braucht Zeit. Praktisch, dass er auch im Brotbackautomaten gelingt. Denn ähnlich wie beim Brotteig sind die Ruhzeiten wichtig. Nur wenn die Zeiten eingehalten werden, können sich die Proteinketten bilden, die später vom CO2 der Hefe in Luftbläschen aufgefangen und im Teig gehalten werden. Dank dieser Luftbläschen geht der Teig später auf und bleibt so locker und luftig wie ihr es aus dem Italienurlaub kennt. Probiert es doch gleich aus!

Details


Blech
Zubereitung
10-15 Minuten

Zutaten


Anleitung


  1. Gebt zunächst die trockenen Zutaten, also Mehl, Salz und Trockenhefe, in die Backform eures Brotbackautomaten und vermischt sie gut. Anschließend gebt ihr das Olivenöl und das lauwarme Wasser hinzu. Schaltet nun das Teig-Programm ein. Jetzt knetet die Maschine den Pizzateig selbstständig und beachtet natürlich auch die Geh-Zeiten.
  2. Wenn die Maschine fertig ist, könnt ihr den Teig entnehmen und flach ausrollen. Wenn ihr den Teig schön knusprig mögt, solltet ihr ihn für etwa 5 Minuten im Ofen backen, bevor ihr ihn nach Herzenslust belegt. Dadurch verhindert ihr, dass die Tomatensauce den Teig zu sehr aufweicht.
  3. Jetzt könnt ihr eure Pizza ganz nach eurem Geschmack mit Tomatensauce, frischem Gemüse, Wurst und Käse belegen und für höchstens 10 Minuten im Backofen backen. Es ist wichtig, dass ihr die Pizza möglichst kurz und heiß backt. So wird der Teig außen schön kross, während er innen noch luftig bleibt. Außerdem bleibt durch eine kurze Backzeit der natürliche Geschmack des Belags erhalten. Bon Appetit!

16. Februar 2016
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.