single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts

Rezepte

Pasta selber machen


Rezept drucken
 Druckansicht

Fettuccine, Spaghetti, Tagliatelle oder Ravioli – Nudeln machen glücklich! Wer seine Pasta schon mal selber gemacht hat, weiß, dass sie dann wie vom Lieblingsitaliener schmeckt, vor allem, wenn man sie mit würzigem Pesto kombiniert. In diesem Rezept erfahrt ihr, wie ihr die Pasta ganz einfach selber zubereiten könnt.

Details


Portionen

Zutaten


Anleitung


  1. Gebt das Mehl, den Hartweizengries zusammen mit der Prise Salz und einem Hauch Kurkuma in die Schüssel eurer Küchenmaschine. Lasst die trockenen Zutaten kurz vermengen und gebt anschließend die Eier und das Wasser hinzu.
  2. Lasst die Küchenmaschine den Teig mit dem Knethacken zuerst auf niedrigster Stufe vermengen und anschließend auf hoher Stufe zu einem glatten Teig vermengen. Formt den Teig zu einer Kugel, bedeckt sie mit Klarsichtfolie und lasst die Teig-Kugel eine Stunde Ruhen.
  3. Schneidet den Teig in 4 Teile, gebt ihn durch eine Nudelwalze und lasst ihn nach und nach immer dünner werden, indem ihr den Abstand der Walze immer weiter verringert. Damit die Enden des Nudelteiges nicht zusammenkleben, könnt ihr immer wieder ein wenig Mehl dazwischen streuen.
  4. Jetzt könnt ihr den Nudel-Teig in die gewünschte Form bringen: Lasagne, Fettuccine, Spaghetti, Tagliatelle oder Ravioli, was das Herz begehrt. Damit die Nudeln beim Kochen nicht zusammenkleben, solltet ihr sie vorher kurz trocknen lassen. Dafür eignet sich ein Pasta Dryer bestens, aber auch ein trockenes Küchenhandtuch könnt ihr zum Trocknen der Pasta nutzen.

3. April 2017
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Lorenz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.