single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

No Bake Käsekuchen


Rezept drucken
 Druckansicht

Heute gibt es Käsekuchen mal anders: ungebacken! Diese erfrischend leichte Variante ist besonders im Sommer eine tolle Alternative zu klassischem Käsekuchen. Aber: Wer den Kuchen einmal probiert hat, möchte ihn sicher auch in der kalten Jahreszeit nicht mehr missen.

Details


Kuchen
Zubereitung
20 Minuten

Anleitung


  1. Für den Kuchenboden müssen zunächst die Kekse, 20 g Zucker und die Butter für 2 Minuten auf Stufe 5 im GrandPrix gemixt werden. Dann legt ihr die Kuchenform mit Frischhaltefolie aus und drückt die Keksmasse fest auf den Boden der Form. Weicht anschließend die Gelatine in kaltem Wasser ein.  
  2. Als nächstes gebt ihr den Saft der Limette, Orange und Zitrone mit dem Zucker in den GrandPrix. Erwärmt das Ganze auf 40°C, für 2 Minuten auf Stufe 2. Drückt die Gelatine aus, gebt sie ebenso in eure Küchenmaschine und wartet, bis sie sich aufgelöst hat.
  3. Fügt nun Frischkäse und Schmand hinzu und mixt alles mit dem Schmetterlingsaufsatz für 2 Minuten auf Stufe 3. Verteilt die Masse dann auf dem Boden und stellt alles im Kühlschrank für mindestens drei Stunden kalt.
  4. Den No Bake Cake könnt ihr anschließend gleich Servieren und Genießen! Wer es schafft, ihn nicht gleich zu verspeisen, sollte ihn am besten über Nacht im Kühlschrank lassen – am nächsten Tag schmeckt er fast noch besser!

3. Januar 2018
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.