single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Maischen


Rezept drucken
 Druckansicht

Echte Bierliebhaber, die den würzigen Gerstensaft regelmäßig genießen, sollten einmal selbstgebrautes Bier genießen. Mit dem richtigen Maischekessel ist die Bierherstellung gar nicht so schwer. Außerdem könnt ihr das Bier dabei ganz nach eurem individuellen Geschmack kreieren. Übrigens, je mehr Malz ihr verwendet, desto mehr Alkohol enthält euer Bier, wenn es fertig ist. Prost!

Details


Liter Bier

Zutaten


Anleitung


  1. Maischen

    Gebt 20 Liter Wasser in einen Maischekessel und lasst es auf 66 Grad Celsius erhitzen. Fügt nun das geschrotete Malz hinzu und verrührt es gleichmäßig im Maischekessel. Reduziert die Temperatur dabei um 3 Grad Celsius auf 63 Grad Celsius und sorgt dafür, dass der Maischekessel die Temperatur für etwa 15 Minuten auf diesem Temperaturlevel hält. In dieser Zeit findet der Prozess des Einmaischens statt. Der ist sehr wichtig, weil der langkettige Zucker im Malz nun in kurzkettigen Zucker umgewandelt wird. Nachdem die 15 Minuten vergangen sind, erhitzt ihr die Wasser-Malz-Mischung auf 71 Grad Celsius und lasst sie wiederum für etwa 15 Minuten auf diesem Temperaturlevel.
  2. Erhöht die Temperatur anschließend auf höchstens 78 Grad Celsius. Nach weiteren 10 Minuten könnt ihr die Maische abgießen. Spült den Maischekessel kurz aus, damit ihr die klare Flüssigkeit wieder in den Kessel gießen könnt. Denn jetzt muss die Maische für 60 Minuten darin kochen. Fügt nach 30 Minuten den Aromahopfen hinzu und rührt ihn gut unter die Maische. Nachdem die Maische für eine Stunde gekocht hat, gießt ihr sie in einen Gärbehälter ab und wartet, bis sie abgekühlt ist.
  3. Gären

    Für ein Pils sollte die Raumtemperatur zwischen 9 und 15 Grad Celsius betragen. Wenn die Maische auf diese Temperatur abgekühlt ist, fügt ihr die Hefe hinzu. Anschließend gebt ihr noch die Bierwürze dazu und lasst die Mischung für eine Stunde im unverschlossenen Gärgefäß gehen. Erst nach Ablauf der Stunde verschließt ihr das Gefäß, sodass der Gärprozess beginnen kann. Nach 6 bis 12 Stunden hört ihr die ersten Gärgeräusche und die Schaumbildung beginnt. Erst wenn der Schaum wieder verschwunden ist, ist die Hauptgärung abgeschlossen. Bevor ihr das Bier abfüllt, sollte es einen Alkoholgehalt von mindesten 4 % aufweisen.

1. April 2016
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.