single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Linsen - Rosenkohl Tajine


Rezept drucken
 Druckansicht

Im heißen Tontopf serviert, spricht diese Komposition förmlich alle Sinne an. Hier treffen unterschiedliche Sorten von Hülsenfrüchten auf saftiges Gemüse – raffiniert garniert mit nussigem Rosenkohl. Fein abgestimmte orientalische Gewürze binden diese bunte wie kühne Zutaten-Melange zu einer aromatischen und Gaumen stimulierenden Kreation mit nordafrikanischen Einflüssen.

Anleitung


  1. Nachdem die Hülsenfrüchte über Nacht in Wasser eingeweicht sind, kann die Zubereitung beginnen: Zuerst gewürfelte Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Mini-Karotten und Zucchini mit etwas Arganöl in die heiße Tajine geben. Nachdem die Würfel scharf angebraten sind und so ihr Aroma entfalten, werden Tomatenmark sowie geviertelte Tomaten hinzugegeben, die vorab kurz angeröstet werden. Der Inhalt der Tajine wird daraufhin mit Wasser abgelöscht. Das Gemüse kurz köcheln lassen und etwas Salz, Pfeffer, Koriandersamen und Ras El-Hanout hinzufügen. Durch diese Gewürzzugabe nehmen alle Zutaten ein pikant-orientalisches Aroma an, das sinnlich duftend den Raum erfüllt.
  2. Die Bohnen und Linsen kommen hinzu sowie die am Strunk eingeritzten Rosenkohl-Röschen. Jetzt den Inhalt mit ein paar Borretsch-Blüten versehen. Gemeinsam mit dem geriebenem Kumquat und Limequat verleihen sie der Komposition eine säuerlich-frische Note. Nach Gusto gehackte Chilischoten beigeben und eine halbe Stunde garen lassen. Serviert wird die duftende Tajine mit gehackter Petersilie und backfrischem Brot als Beilage. Die perfekte Verschmelzung von Farbe, Frische und orientalischer Würze – ein Fest für den Gaumen.

13. Oktober 2014
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.