single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Holunderblüten-Gurken-Granita


Rezept drucken
 Druckansicht

Granita ist eine sizilianische Süßspeise, ähnlich dem Sorbet. Anders als beim cremigen Sorbet wird Granita seltener gerührt, damit die typische Masse aus leicht körnigen Eiskristallen gelingt. Meine Granita-Komposition besteht aus leichter, erfrischender Gurke, dem intensiv-süßlichen Sirup betörend duftender Holunderblüten und spritziger Zitrone und ist so ein eisig-frisches Sommer-Dessert.

Details


Personen
Vorbereitung
15 Minuten
Wartezeit
3 Stunden

Anleitung


  1. Zunächst die Gurke schälen, in kleine Stücke schneiden und anschließend im Mixer pürieren. Anschließend den noch dickflüssigen Gurkensaft durch ein feines Sieb passieren, damit die Flüssigkeit wirklich klar wird.

    Die Zitrone auspressen, ebenfalls passieren und den Saft anschließend zusammen mit dem Holunderblütensirup zu der Gurkenflüssigkeit geben. Die Zutaten sorgfältig vermischen und nach Geschmack mit etwas mehr süßem Sirup abschmecken.
  2. Die Flüssigkeit in eine möglichst flache Schale oder in Eiswürfelbehälter geben und im Tiefkühlfach gefrieren lassen. Die gefrorene Flüssigkeit anschließend in einen Ice-Shaver füllen, um die typische Konsistenz der Granita herzustellen. Alternativ kann die Granita auch in einer normalen Eismaschine gefroren werden, man sollte die Gefrierzeit allerdings vermindern, damit sie nicht so fest wird wie Eiscreme.
  3. Granita in Gläser füllen und mit frischen Minzblättchen dekorieren und gleich servieren.

    Tipp: Zusammen mit Brioche oder Croissants ergibt Granita ein herrlich erfrischendes Sommer-Frühstück.

21. August 2015
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.