single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Hexenfinger-Cookies


Rezept drucken
 Druckansicht

Knusper knusper knäuschen – meine Hexenfinger sind zuckersüße Halloween-Kekse und fast zu gruselig, um sie zu vernaschen. Daher sind die schaurig-grünen Cookies die perfekte Antwort auf: Süßes, sonst gibt’s Saures.

Details


Stück
Vorbereitung
5 Minuten
Zubereitung
15 Minuten
Wartezeit
2 Stunden

Zutaten


Anleitung


  1. Für meine giftgrünen Hexenfinger gebt ihr Mehl, weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, das Eigelb und etwas Salz in die Schüssel eurer Küchenmaschine und lasst alles zu einem homogenen Teig verkneten. Das Wichtigste dürft ihr dabei natürlich nicht vergessen: grüne Lebensmittelfarbe. Gebt das Pulver zum Teig, sodass die Hexenfinger ihre schön-schaurige grüne Farbe bekommen.
  2. Wickelt den Teig in Klarsichtfolie und lasst ihn für etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Nach dieser Ruhephase könnt ihr ihn weiterverarbeiten. Teilt ihn in 25 gleichmäßige Kugeln und formt diese anschließend in die Fingerform. Um den Fingernagel am Teig zu befestigen, drückt ihr den Keksteig am vorderen Ende schon vor dem Backen etwas ein. Dann könnt ihr die Mandeln später besser darauf befestigen. Für etwas mehr Grusel könnt ihr den Fingern jetzt noch ein paar Falten mit einem Messer oder einem ähnlich spitzen Gegenstand verpassen.
  3. Legt die Knusper-Finger auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst sie später nochmals für etwa eine Stunde im Kühlschrank auskühlen, damit sie beim Backen nicht zerlaufen. Kurz bevor die Ruhezeit vorbei ist, könnt ihr euren Ofen bereits auf 180 Grad vorheizen. Lasst die Hexenfinger anschließend für etwa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Um den Keksen den letzten Gruselschliff zu verleihen, lasst ihr ein wenig Schokolade schmelzen. Gebt die Schokolade auf die Stellen, an der ihr die Fingernägel befestigen wollt, und drückt die Mandeln darauf. In der VitAir backt ihr die Hexenfinger Cookies ebenfalls bei 180 Grad für 15 Minuten. Viel Spaß beim Gruseln!

19. Oktober 2015
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.