single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Gebeizter Honigsenf-Lachs


Rezept drucken
 Druckansicht

Gebeizter Honigsenf-Lachs ist eine norwegischen Delikatesse. Ätherische Kräuter, aromatische Gewürze, scharfe Süße und zitronische Frische geben dem Lachs neben einer betont salzigen Note unique Geschmacksinputs. Zum Augenschmaus wird der Lachs durch die poppige Farbenvielfalt von getrockneten Blüten.

Anleitung


Beizen
  1. In einem Mörser die Koriandersamen, Senfkörner und den Schwarzen Pfeffer zerkleinern. Radieschen ganz fein raspeln, Salz und geriebene Zitronenzeste hinzugeben und die frisch duftende Mischung miteinander vermengen. Alles mit einem Esslöffel fruchtiger Orangenmarmelade veredeln und mit fein gehacktem Dill ergänzen. Das roséfarbene Lachsfilet in Gänze mit der Kräutermischung bestreichen bis es komplett bedeckt ist. Jetzt fest in Klarsichtfolie einpacken und in eine Auflaufform geben. Mit einem geeigneten Gegenstand wird der zarte Lachs beschwert und zieht für ca. 48 Stunden im Kühlschrank durch. Der Lachs sollte alle 12 Stunden gewendet werden. Wichtig: Je länger der Lachs zieht, desto salziger sein Geschmack. Nach Ablauf der Zeit das Filetstück aus dem Kühlschrank nehmen und von seiner Kräuterhülle befreien.
Zubereitung
  1. Den gebeizten Lachs großzügig mit Honigsenf bestreichen und gründlich in den farbenprächtigen Blütenmix einrollen bis ihn die Blüten dekorativ kleiden. Währenddessen Thymian und Rosmarin für 5 Minuten im Ofen bei 200 Grad erwärmen – so entfalten die Heilkräuter ihre ätherischen Öle. Den mit Blüten überzogenen Lachs nun auf den erwärmten Kräutern betten. So nimmt er die Aromen am besten in sich auf – für ein abwechslungsreiches gustatorisches Potpourri aus Geschmäckern und Aromen.

    Rosmarin-Crisps und orangene Karottenmarmelade vervollkommnen harmonisch den saftigen Honigsenf-Lachs im Blütenmantel. Er mundet selbstverständlich auch zu cremiger Avocado oder frischem Weißbrot.

14. Oktober 2014
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.