Cevapcici im Fladenbrot
Die kleinen Hackfleischröllchen sind typisch für Südosteuropa und gelten dort als Nationalgericht. Längst aber hat die würzige Leckerei den Weg auch auf hiesige Teller gefunden, serviert im Lepinja, einem leckeren Fladenbrot – klassisch ergänzt durch Ayvar, das Balkan-typische Gemüsemus.
Portionen Vorbereitung
4Portionen 140Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 140Minuten
Anleitungen
  1. Zunächst vermengt das Hackfleisch mit kleingepressten Knoblauch, einer sehr klein gehackten Zwiebel, der Petersilie und dem Olivenöl. Je nach Geschmack würzt ihr die Masse mit Salz und Pfeffer und gebt noch die Rosenpaprika hinzu. Die so entstehende Masse stellt ihr dann für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank.
  2. Danach lassen sich aus dem Teig daumengroße Röllchen formen, die ihr anschließend auf den Grill legt. Geheimtipp: Tropft vor den grillen gerne noch etwas Olivenöl über die fertigen Röllchen – so werden die Cevapcici nicht zu trocken.
  3. Hackt unterdessen die zweite Zwiebel grob und backt das Fladenbrot kurz auf, im Ofen oder auf dem Grill, es darf nicht zu trocken werden. Gerne nach dem Rausnehmen die Kruste mit Olivenöl befeuchten, so dass es schön weich wird.
  4. Jetzt legt ihr die Cevapcici-Röllchen aufs Brot, gebt die Zwiebel und das Ayvar darüber und fertig ist das Nationalgericht aus den Balkan. Dobar apetit!