single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts

Rezepte

Canapés-Variationen


Rezept drucken
 Druckansicht

Verschiedene kleine Canapés sind ideal, um euren Schatz oder eure Gäste so richtig zu beeindrucken. Diese drei Canapé-Variationen könnt ihr auch bestens vorbereiten, sodass ihr sie schnell servieren könnt, wenn eure Gäste eintrudeln. Humus schmeckt bei Zimmertemperatur am besten, das Lachs Tartar solltet ihr gekühlt servieren und die Abondigas lassen sich schnell im Ofen oder dergleichen aufwärmen.

Details


Personen

Zutaten


Anleitung


  1. Setzt für den Rote Bete Humus den Klingeneinsatz in den Food Circus und gebt die Rote Bete und die Kichererbsen, die ihr beide zuvor habt abtropfen lassen, in das Gerät. Hebt den Saft der Roten Bete auf, um damit eurem Kartoffelbrei aus dem Hauptgang einen schönen Farbton zu verleihen und stellt ihn zur Seite. Würzt die Mischung mit Salz, Pfeffer und etwas Cumin und gebt auch Knoblauch und etwas Olivenöl dazu.
  2. Stellt den Food Circus für 1,5 Minuten bei Stufe 1 auf das Programm Mixen und lasst die Zutaten gut durchmengen. Richtet den Humus anschließend auf den Haferplätzchen an und bestreut es mit grobem Meersalz.
  3. Auch für den Lachs Tartar könnt ihr den Klingeneinsatz des Food Circus nutzen. Schneidet die Zwiebel in grobe Stücke, gebt diese mit dem Lachs, dem Limettensaft und dem Schnittlauch in die Maschine und würzt das Ganze mit Salz und Pfeffer. Stellt das Programm Schneiden ein und lasst den Food Circus für 5 Minuten seine Arbeit machen. Hebt anschließend den Schmand mit dem Spachtel unter und gebt das Lachs Tartar abschließend auf die Pumpernickeltaler. Zum Dekorieren eignen sich wunderbar rote Sprossen.
  4. Setzt für die Abondigas zuerst den Knethacken ein. Gebt das Hackfleisch, etwas Salz, den vorher gezupften Thymian und das Ei in den Food Circus und würzt das Ganze ordentlich mit Pfeffer. Lasst die Mischung auf Stufe 2 für 2,5 Minuten ordentlich durchkneten. Formt aus der entstandenen Hackmasse kleine Bällchen.
  5. Befüllt den zuvor gereinigten Food Circus mit einem halben Liter Wasser, setzt ihm den Dampfaufsatz auf und stellt ihn für 20 Minuten bei Stufe 0 und 100 Grad Celsius auf Steam. Nachdem die Hackbällchen fertig gegart sind, stellt ihr sie zur Seite und lasst sie abkühlen.
  6. Nun müsst ihr den Food Circus mit dem Klingenaufsatz ausstatten, um die Sauce zuzubereiten. Gebt als erstes die geschälte Zwiebel in den Food Circus und lasst sie mit dem Programm Chop auf Stufe 5 für 10 Sekunden lang klein schneiden. Gebt anschließend das Öl hinzu, stellt das Gerät für 5 Minuten bei Stufe 1 auf Sautieren. Sobald es im Food Circus brutzelt, könnt ihr den Inhalt mit etwas Weißwein ablöschen und anschließend gleich mit den passierten Tomaten aufgießen und köcheln lassen.
  7. Nach Ablauf des Programms stellt ihr das Programm Mixen auf Stufe 5 ein, gießt den Sherry hinzu, salzt das Ganze noch ein wenig und lasst das Programm starten. Begießt die Abondigas mit der Sauce, spießt sie auf einen Spieß.
  8. Richtet die drei verschiedenen Canapés-Variationen nun auf einem Teller an und fertig ist eure abwechslungsreiche Vorspeise.

24. Januar 2017
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.