single.php -> Inhalt - Layout für normale Posts



Rezepte

Asian Beef Jerky


Rezept drucken
 Druckansicht

Beef Jerky ist eine Trockenfleischspezialität, die den Weg aus den USA endlich auch zu uns gefunden hat. Ich mariniere das fettarme, eiweißreiche Rindfleisch am liebsten mit einer asiatischen Gewürzvielfalt aus frischem Zitronengras und Knoblauch, Kurkuma, Chili und der traditionellen Gewürzmischung Fünf-Gewürze-Pulver. So entsteht ein aromatisch-pikanter Snack mit leichtem Zitrusaroma, den ihr einfach zwischendurch knuspern könnt.

Details


Portionen
Vorbereitung
15 Minuten
Wartezeit
10 Stunden

Anleitung


  1. Für das Beef Jerky müsst ihr das Rindfleisch zunächst von allen Häuten, Sehnen und Fett befreien. Anschließend schneidet ihr das magere Fleisch quer zur Faser in gleichmäßige, etwa 2 bis 4 Millimeter dünne Scheiben. Ein kleiner Tipp: Wenn ihr das Fleisch vor dem Schneiden einige Stunden in der Tiefkühltruhe friert, wird das gleichmäßige Schneiden erheblich erleichtert.
  2. Nun geht’s an die Marinade. Vermengt dafür die restlichen Kräuter und Gewürze gut miteinander und gebt anschließend etwas Öl hinzu, damit sich die würzigen Kräuter noch besser vermischen können. Jetzt mariniert ihr das Fleisch mit diesem sogenannten Dry Rub, sodass sich während des Dörrens eine leckere Kruste bildet. Deckt die Rinderstreifen anschließend mit Folie ab und stellt sie für ungefähr 5 Stunden in den Kühlschrank, damit die Marinade gut in das Fleisch einziehen kann und ihre Geschmacksnuancen voll entfaltet.
  3. Nachdem die Marinade in das Fleisch eingezogen ist, verteilt ihr die Streifen auf den verschiedenen Etagen eures Dörrautomaten. Um den Asia Beef Jerky besonders zu schonend zu trocknen, solltet ihr in bei etwa 50 Grad für circa 5 Stunden im Automaten dörren lassen.

    So esst ihr wirklich asiatisch: Reißt die Fleischlappen nach dem Dörren in hauchdünne Streifen und genießt sie als Snack oder als würzige Beilage zum Salat.

18. September 2015
geschrieben in Rezepte
Klarstein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.